• Sortierung
    • {{ category }},

      {{ event.title|limitTo: 42 }}{{event.title.length > 42 ? '...' : ''}}

      {{ date.start_date }} - {{ date.end_date }}

      Mehr dazu
    • {{ other.title|limitTo: 42 }}{{other.title.length > 42 ? '...' : ''}}

      Mehr dazu

DIE WEINE IM BUSINESS CLASS WEINABONNEMENT
Juni 2017

Rioja Landschaft

 

San Patrignano, Emilia-Romagna

Zwischen Rimini und San Marino, nicht weit von den im Sommer lauten und lebensfrohen Stränden der Adria entfernt, befindet sich San Patrignano. Es ist ein nicht alltägliches Dorf mit je nachdem 1600 bis 2000 Einwohnern, das 1978 von Vincenzo Muccioli mit Gleichgesinnten gegründet wurde mit dem Ziel, jungen, hilfsbedürftigen Menschen eine neue Zukunftsperspektive mit Arbeit und Ausbildung zu bieten.

Weiter lesen

    Sangiovese di Romagna Avi

    DOC Sangiovese di Romagna, San Patrignano, 2012

    75.00 cl

    34.00

    Steckbrief

    Der Avi zeigt sich zu Beginn zurückhaltend; er braucht Luft und wird deshalb am besten eine gute halbe Stunde vor dem Servieren karaffiert. Sein würziger Duft ist von Kräuternoten wie Lorbeer, Thymian, Estragon sowie von Tabak und Unterholz geprägt. Ganz das Gegenteil am Gaumen: Die Aromen von schwarzen Kirschen und Waldbeeren breiten sich intensiv und lang aus, begleitet von feinen, aber dennoch spürbaren Gerbstoffen. Ein eleganter Wein, vielschichtig und lang im Abgang.

    Land:Italien
    Traubensorte:Sangiovese
    Passt zu:Fegato alla veneziana, Kaninchenragout mit Oliven, Orecchiette, Strozzapreti alla siciliana, Tagliatelle al tartufo, Risotto mit Steinpilzen

    Montepirolo

    DOC Colli di Rimini, San Patrignano, 2012

    75.00 cl

    29.90

    Steckbrief

    Nicht oft trifft man auf ein solch blumiges Bouquet wie bei diesem Montepirolo mit umwerfendem Flieder-, Lavendel- und Glyzinienduft. Frucht und Würze kommen erst nach einer Weile zum Vorschein mit Eukalyptus, Dörrzwetschge und Pfeffer. Der Cabernet ist hier verantwortlich für einen kräftigen Körper mit ausgeprägten und belegenden Gerbstoffen, die aber von einer sehr saftigen Säure begleitet werden. Für Liebhaber von kraftvollen, eher rustikalen Weinen.

    Land:Italien
    Passt zu:Châteaubriand, Filet Wellington, Lammrückenfilet an Kräuterjus, Rindsgeschnetzeltes Stroganoff, Bistecca fiorentina, T-Bone-Steak, Währschafte Eintöpfe mit Hülsenfrüchten

 

ÁLVARO PALACIOS, PALACIOS REMONDO, RIOJA, SPANIEN

Er wurde „zu Hause“ geboren, über der Bodega des Vaters. Der Duft von Wein und Fässern lag wohl in der Luft und bestimmte sein weiteres Leben. Er studierte Önologie in Bordeaux und holte sich Berufserfahrung bei Château Pétrus, in London, Dublin und Kalifornien. Heute besitzt er Reben im Priorat, in Bierzo und zu Hause in der Rioja und beweist Jahr für Jahr mit Spitzenweinen sein ausserordentliches Talent.

Weiter lesen

    Propiedad Viñas Viejas Palacios Remondo

    DOC Rioja, Alvaro Palacios, 2011

    75.00 cl

    49.00

    Steckbrief

    Diskret tritt er auf, dieser Wein aus 100 % Garnacha von zum Teil sehr alten Rebstöcken. Doch spätestens nach dem ersten Schluck offenbaren sich seine hervorragenden Qualitäten mit Rasse und Eleganz. Extrem lang und vielschichtig ist sein Geschmack. Mit feinsten Gerbstoffen kleidet er den Gaumen mit herrlicher Extraktsüsse aus. Es lohnt sich, den Wein zu karaffieren, damit sich der Reichtum seines Aromas, das an Provencekräuter und reife eingelegte Sommerfrüchte erinnert, vollends entfaltet.

    Land:Spanien
    Region:La Rioja
    Traubensorte:Garnacha
    Passt zu:Kalbsbraten an Morchelsauce, Lammrückenfilet an Kräuterjus, Wildspezialitäten, Wildgeflügel, Würzige Hartkäse

 

DIE WEINE IM FIRST CLASS WEINABONNEMENT
März 2017

Merryvale Vineyard

 

MERRYVALE VINEYARDS, NAPA VALLEY, CALIFORNIA

Der junge Schweizer Jack Schlatter reiste in den 1950er Jahren nach Dallas, um dort eine Stelle im Baumwollhandel anzutreten. Später verschlug es ihn nach Mexiko und São Paulo (dorthin als Kaffeetester) und wieder zurück nach Zürich, um das Baumwollgeschäft im Ostblock aufzubauen. Dabei blieb er immer mit einem Fuss in Dallas und stieg dort ins Immobiliengeschäft ein. Schon früh reizte ihn auch das Weinbusiness. Doch er musste einige Zeit warten, bis er Bill Harlan kennenlernte, den damaligen Besitzer von Merryvale.

Weiter lesen

Schliessen